Signal Iduna Top Pur Krankenhauszusatzversicherung

  • Wahlarzt und 1-Bettzimmer
  • Ambulante Behandlungen sowie Operationen
  • Keine GOÄ-Begrenzung
  • Bei Kindern: Rooming-in
  • Vor-und nachstationäre Behandlungen
  • keine Wartezeiten

Leistungen der Signal Iduna Krankenhauzusatzversicherung

Ab dem 40. Lebensjahr werden Alterungsrückstellungen bei der Signal Iduna Zusatzversicherung gebildet. Dieses ist später ein großes Plus gegenüber anderen Versicherungen. Allerdings werden so die Beiträge rapider erhöht.
Die Signal Iduna verzichtet komplett auf Wartezeiten und eine Unterbringung mindestens im Doppelzimmer ist gesichert. Des Weiteren übernimmt sie die Kosten für ambulante Behandlungen, welche vor- und nachstationäre Behandlungen beinhaltet sowie ambulante Operationen. Außerdem wird das Rooming-in bei Minderjährigen im Wert bis zu 500 Euro gedeckt.

Sollten Sie ein geringes Einkommen haben (bspw. Student) aber trotzdem nicht ohne einen qualitativ hochwertigen Versicherungsschutz leben möchten, ist die Signal Iduna eine optimale Möglichkeit.
Wenn Sie auf der Suche sind nach einer lebenslangen Versicherung, ist Ihnen eher die beitragsstabile Arag Krankenhauszusatzversicherung zu empfehlen. Es ist ebenfalls möglich die Signal Iduna mit Alterungsrückstellungen zu wählen, allerdings ist der Preis dann höher als bei der Arag.

Der Tarif sieht bei Wahl des Einbettzimmers einen Selbstbehalt von 45 Euro am Tag vor, daher wird geraten zusätzlich 45 Euro Krankenhaustagegeld (EKHT) abzuschließen bei der Signal Iduna Krankenversicherung.
Die Signal Iduna Krankenhausversicherung ist eine stationäre Zusatzversicherung ohne Wartezeiten .

Wer ist die Signal Iduna?

Die Signal Iduna ist ein Zusammenschluss der aus Hamburg stammenden Iduna Nova Gruppe und der Dortmunder Signal Versicherung. Sie wurde 1907 gegründet und hat heute noch die Hauptsitze in Dortmund und Hamburg. Die Anzahl der Mitarbeiter beträgt 13 200 und der Umsatz liegt bei 5,5 Milliarden Euro.

Haben Sie Fragen?

Kostenlose Hotline:

040 / 2110766-0

(Mo-Fr. 08:00 – 19:00)

Beratungshotline: 040/2110766-0
von 8.00 bis 19.00 Uhr